q2-Akademie Jetzt neu:
Fahrsimulations-
Training
im Maritim

Förderprogramm "Aus- und Weiterbildung"

Mit der Umsetzung des Förderprogramms „Aus- und Weiterbildung“ werden die folgenden Maßnahmen gefördert:

  • betriebliche Ausbildungsverhältnisse zum Berufskraftfahrer und zur Berufskraftfahrerin
  • Weiterbildungsmaßnahmen von Beschäftigten in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen in Form von Lehrgängen, Seninaren und Schulungen

Für betriebliche Ausbildungsverhältnisse zum Berufskraftfahrer/zur Berufskraftfahrerin können pauschal zuwendungsfähige Kosten in Höhe von bis zu 50.000 Euro je Ausbildungsverhältnis gefördert werden. Von den zuwendungsfähigen Kosten werden bei kleinen und mittleren Unternehmen 50 Prozent und bei Großunternehmen 43 Prozent gefördert.

Für allgemeine Weiterbildungsmaßnahmen können innerhalb des Förderhöchstbetrages je Unternehmen (bis zu 420 Euro bei KMU bzw. bis zu 360 Euro bei Großunternehmen multipliziert mit der Anzahl der zum 15. September 2013 zugelassenen schweren Nutzfahrzeuge) für zuwendungsfähige Kosten Zuschüsse von 70 Prozent (KMU) bzw. 60 Prozent (Großunternehmen) gezahlt werden.